[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

Buchvorstellung: Langer Marsch durch die Institutionen – Die 68er in der SPD :

Allgemein

Wir freuen uns die Politologin Jeannette Seiffert zur Vorstellung ihres Buches begrüßen zu können - sie sind herzlich eingeladen!

am Freitag, den 29. Januar 2010
um 20.00 Uhr
Im Filmhaus Frankfurt , Ostbahnhofstraße 15
Moderation: Dr. Jens Becker

Jeanette Seiffert hat in Marburg im Fach Neueste Geschichte über "Die 68er in der SPD" promoviert. Sie arbeitet als Journa-listin und Autorin u.a. für den WDR, die ARD und die TAZ.

Unter Stimmen- und Mitgliederschwund leidet nicht nur die SPD; doch es trifft unsere Partei, die im Nachklang der Studentenbewegung der späten 60er Jahre von jungen, engagierten Menschen geradezu überrannt worden ist, besonders hart. Was also bedeutet 1968 für die SPD und die deutsche Parteiendemokratie? Was bewirkten die 68er in der Partei, woran scheiterten sie, wo stehen sie heute?

Auf jeden Fall haben die 68er die SPD verändert und das Thema ist angesichts der jüngsten Niederlagen der Partei, ihrer organisatorischen, politischen und personellen „Neuordnung“ nach wie vor aktuell.

In ihrem Buch zeichnet sie den Karriereweg verschiedener „68er“ nach und führte hierzu Interviews u.a. mit Ottmar Schreiner, Klaus-Uwe Benneter und Hertha Däubler-Gmelin.

 

- Zum Seitenanfang.